embedded NUC™ Standard

SGET veröffentlicht embedded NUC™ Standard

Viel Leistung bei kleinsten Abmessungen: Immer häufiger tauchen diese beiden Begriffe im Zusammenhang mit der Entwicklung von technischen Lösungen im IT-Bereich in Pflichtenheften auf. Zudem gibt es immer häufiger mobile und damit stromsparende Anwendungen, die alternativ mit x86 oder ARM-Prozessoren ausgestattet werden müssen. Grund genug für SGET (Standardization Group for Embedded Technologies e.V.) eine Arbeitsgruppe ins Leben zu rufen, die Ideen rund um das kompakte Intel®-NUC-System bündeln und in einen offenen Standard überführen soll. NUC steht für Next Unit of Computing und bezeichnet einen Formfaktor, der bisher nicht näher spezifiziert ist, aber im Industrie- und Consumer-Markt bereits eine große Nachfrage erzeugt. Genau hier setzt die Arbeitsgruppe SDT.03 des SGET an und veröffentlichte am 11.11.2014 die Version 1.0 der SGET embedded NUC™ Spezifikation.

„Für unsere Kunden hat die Veröffentlichung solcher Standards eine hohe Bedeutung, weil sie sich auf Langzeitverfügbarkeit und Funktionsumfang standardisierter Industrieprodukte wie embedded NUC™ verlassen können müssen“, erklärt Martin Steger, Chairman des SDT.03 und Geschäftsführer der ies GmbH & Co. KG und fügt an: ?Hierfür ist die Arbeit des SGET e.V. unerlässlich.? Schon heute gehört ies zu den Pionieren im NUC-Bereich. Schon seit Anfang des Jahres bietet der südwestfälische OEM-Spezialist für Embedded Technologien eigene NUC-Boards für Qseven- oder SMARC-Module an. „Ob industrielle Applikationen, Internet of Things oder kleine angepasste Server-Formate – mit embedded NUC™ haben wir eine fast schon historische Chance, einen offenen Industriestandard zu entwickeln, der den Kundennutzen in den Vordergrund stellt und gleichzeitig zukünftige Entwicklungspotenziale mit einbezieht.“

Anlässlich der electronica 2014 in München stellte Steger den neuen Standard der Öffentlichkeit vor. ?Wir sind stolz auf das Ergebnis?, resümiert der Chairman der Arbeitsgruppe und fügt hinzu: „In weniger als zwölf Monaten haben wir den Weg von ersten Überlegungen hin zu einer belastbaren Version einer Spezifikation für embedded NUC™ geschafft und das auf gerade einmal 16 Seiten.“ Das sieht auch Engelmann Hörmannsdorfer, Vorstandsvorsitzender des SGET e.V. so und sagt: „Die intensiven Aktivitäten des Standardisierungsteams haben in den letzten Wochen und Monaten für sehr viel Aufmerksamkeit in der Embedded Technologies Branche gesorgt.“

Es ist also nur noch eine Frage der Zeit, bis sich der mit ca. 10 x 10 cm sehr kompakte Formfaktor in der Praxis durchsetzt. „Wenn Intel® soviel PC-Power in derart kleinem Format auf den Commercial-Markt bringt, dann ist das natürlich auch in hohem Maße für unsere Kunden aus der Industrie interessant“, sagt Ansgar Hein, Leiter Unternehmensentwicklung und Marketing bei ies. Das beweist auch das große Interesse von Firmen, die bisher eigene NUC-Boards entwickelt haben und sich nun begeistert vom neuen embedded NUC™ Standard zeigen.


embedded NUC™ Standard