embedded world 2015

ies mit Top-Thema embedded NUC™ im Fokus

Seit vielen Jahren ist die embedded world in Nürnberg die wichtigste Messe für den Embedded Computing Sektor. In diesem Jahr kamen vom 24. bis 26.02. mehr als 25.500 Fachbesucher zur weltweit größten Messe- und Kongressveranstaltung für Embedded-System-Technologien. Das deutliche Plus an Besuchern und Ausstellern zeigt einmal mehr, dass der Trend zu Embedded Lösungen ungebrochen ist. Das Motto „We are the Internet of Things“ der embedded world 2015 war überall auf der Messe sichtbar.

Zum insgesamt sechsten Mal stellte ies seine Produkte und Dienstleistungen am Übergang zwischen Halle 1 und 2 am Stand 1-570 vor. Besonderen Anklang fand dabei das Thema embedded NUC™, das es am zweiten Tag der Messe auf die Titelseite der „embedded world 2015 – The Official Daily“ brachte. Zudem berichtete zeitgleich das renommierte Branchenmagazin „Markt&Technik“ auf der Titelseite mit dem Aufmacher „Ein großes Highlight der embedded world 2015“ über den neuen Formfaktor. Stets im Mittelpunkt: Martin Steger, Geschäftsführer von ies und Chairman des Standardisierungsgremiums SDT.03 der SGET. Dass ies als erstes Unternehmen im Verbund mit dem Gehäusehersteller Pentair eine voll funktionsfähige eNUC-Box präsentieren konnte, ist ein weiterer Verdienst von Steger. Seit der Verabschiedung der ersten Spezifikation des neuen Standards im November 2014 bis zur embedded world Ende Februar waren gerade einmal drei Monate vergangen – ein Indiz für die Leistungsfähigkeit und Terminfokussierung von ies. Kein Wunder, dass neben dem massiven Interesse der Presse auch zahlreiche Kundenanfragen auf die von ies entwickelten embedded NUC™ Geräte abzielten.

Doch auch in den Bereichen Full- und Semi-Custom-Design konnte ies interessante neue Projekte gewinnen. Gerade durch die starke Partnerschaft mit congatec und Kontron, die erstmals auch visuell im Gesamtkonzept des ies Messestandes offen kommuniziert wurde, konnten zahlreiche Interessenten für individuelle Ready-to-Run Lösungen auf Basis von COM Express, SMARC oder Qseven gewonnen werden. Entsprechend positiv fällt das Messefazit von Geschäftsführer Martin Steger aus: „Ein guter Start in das Geschäftsjahr 2015. Auf diesem Messeerfolg können und müssen wir aufbauen.“

Wenn Sie keine Gelegenheit hatten, uns auf der embedded world 2015 in Nürnberg zu besuchen, können Sie sich in der Bildergalerie dennoch einen kleinen Überblick verschaffen. Oder Sie merken sich den Termin für die nächste embedded world Exhibition&Conference vor: diese findet vom 23. bis 25.02.2016 im Messezentrum Nürnberg statt.


embedded world 2015