SIMBA Forschungsprojekt

Kooperationsprojekte zur Erforschung neuartiger Rechnertopologien

Die Firma ies forscht seit April 2011 erstmals an völlig neuartigen Multiprozessorarchitekturen, unterstützt und gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Die hierbei erarbeiteten Ergebnisse fließen in das ab 2013 kommerziell nutzbare Hochleistungsrechnersystem SIMBA ein, das auf Basis von modernster Intel Core? 2 Quad Technologie bis zu 64 Rechnerkerne in einem 1 HE 19-Zoll Rechnersystem logisch miteinander verknüpft.

Insbesondere die Kooperation mit dem Exzellenzcluster Cognitive Interaction Technology (CITEC) der Universität Bielefeld erlaubt der Firma ies die Forschung und Untersuchung von Technologiefeldern, die in kommerziell nutzbaren Projekten derzeit noch keine Anwendung finden.

 


SIMBA Forschungsprojekt