KTA70M/mITX

Mini-ITX Board von Kontron

Das em­bed­ded Mi­ni-ITX Mo­ther­board KTA70M/mITX von Kon­tron bie­tet ei­ne ska­lier­ba­re Per­for­mance von ge­lö­te­ten Du­al-Core bis zu Quad-Core APUs bei ei­nem op­ti­mal aus­ba­lan­cier­ten Per­for­mance-pro-Watt-Ver­hält­nis. Es er­zielt selbst mit der leis­tungs­stärks­ten APU ei­ne be­mer­kens­wert ge­rin­ge Ther­mal De­sign Power (TDP) von nur 25 Watt.

Beschreibung

Mit der integrierten AMD Radeon™ HD 7000 Series Grafik auf dem Niveau einer dedizierten Grafikkarte bietet es beschleunigte Verarbeitungsfunktionen und herausragende Grafikmöglichkeiten mit der Fähigkeit, bis zu vier Displays gleichzeitig zu betreiben – entweder unabhängig voneinander oder als geteilte Darstellungsfläche (Videowand). Somit ist das neue Kontron KTA70M/mITX eine ideale Lösung für Rich-Media Applikationen mit mittleren bis hohen Leistungsanforderungen in vertikalen Märkten wie Medizintechnik, industrielle Automation, Gaming und Digital Signage.

Das neue Kontron Embedded Mini-ITX Motherboard KTA70M/mITX bietet eine skalierbare Performance von gelöteten Dual-Core bis zu Quad-Core APUs bei einem optimal ausbalancierten Performance-pro-Watt-Verhältnis. Es eignet sich ideal für thermisch anspruchsvolle Applikationen mit geringer Leistungsaufnahme, beispielsweise im Bereich Gaming oder in der Medizintechnik. Darüber hinaus ermöglicht es innovative Digital Signage-Applikationen mit Displayauflösungen von bis zu 4096x2160 Pixeln. Dadurch wird Verpixelung auch bei kurzen Abständen der Betrachter zum Display vermieden, was für eine hochwertige und immersive Benutzererfahrung sorgt. Entwickler können sich auch die beschleunigten Verarbeitungsfähigkeiten von bis zu 426 GFLOPs der APU zu Nutze machen, um sowohl grafik- als auch rechenintensive Applikationen zu beschleunigen. Dabei können sie auf standardbasierte Bibliotheken wie OpenCL™, DirectX® 11 und DirectCompute zurückgreifen, um die Entwicklungszeiten zu verkürzen und den Design-in Prozess zu vereinfachen.

Da die Sicherheit in intelligenten, vernetzen Geräten immer wichtiger wird, integriert das Kontron KTA70M/mITX eine Secure Asset Management Einheit, für ein Hardware gestütztes Ver- und Entschlüsseln ermöglicht. Dadurch sinkt die CPU-Belastung und Energieaufnahme beim Umgang mit geschützten Inhalten, beispielsweise im Bereich Gaming oder in medizinischen Applikationen. Der Embedded Feature Connector, der bis zu 160 GPIOs mit Analog-Digital Wandler (ADC) und Digital-Analog Wandler (DAC) bietet, hilft dedizierte individuelle I/O-Boards einzusparen, was sowohl zusätzliche Bauteilkosten wie auch Entwicklungszeiten reduziert. Nicht zuletzt bietet auch das Kontron KTA70/mITX, wie alle Embedded Motherboards von Kontron, eine hohe Langzeitverfügbarkeit und Qualität, beispielsweise durch die Verwendung hochwertiger Feststoffkondensatoren (POSCAP).

Das Kontron Embedded Mini-ITX Motherboard KTA70/mITX basiert auf dem AMD A70M Controller Hub und bietet bis zu 16 GB RAM. Es ist mit den Quad-Core AMD Embedded R-Series APUs R-460L (2,0 GHz, 2,8 GHz im Turbo-Modus) oder R-452L (2,0 GHz, ,.4 im Turbo-Modus) sowie mit der Dual-Core R-252F APU (1,9 GHz, 2,4 im Turbo-Modus) verfügbar. An Display-Anschlüssen bietet es 3 x DisplayPort (DP) und 1 x VGA. Weitere Displays können entweder über eine DP “daisy chain”-Konfiguration oder über eine optionale DP-Erweiterungskarte angebunden werden. Für Erweiterungskarten stehen ein Gen 2.0 PCI Express x8 PEG Port und ein Gen 2.0 PCI Express x4 Slot zur Verfügung. Über 4 x USB 3.0, 10 x USB 2.0 und 2 x GbE-LAN können zahlreiche Peripherie- und Netzwerkoptionen angebunden werden. Ein breites Spektrum von Speichermedien findet über fünf SATA600-Schnittstellen mit RAID 0/1-Unterstützung sowie über einen mSATA (mini-SATA) Sockel für schnelle on-board SSDs Anschluss. HD Audio und ein Trusted Platform Module 1.2 für sicherheitsrelevante Applikationen runden den Funktionsumfang des Embedded Motherboards ab.

Betriebssystemunterstützung wird für Windows 7, Windows Vista, Windows XP, Windows Embedded Standard 7, VxWorks, sowie für Linux (u.a. Red Hat Enterprise, Novell SuSE Linux Enterprise, Red Flag Linux und Wind River Linux) geboten.