MB129

Mini-STX Board mit COM Express Typ 7 von iesy

Das Mini-STX Rechnerboard MB129 auf Basis von COM Express Typ 7 bietet ultrakompakte Abmessungen, vier Highspeed-Ethernet Schnittstellen, drei M.2 Sockel und einen Baseboard Management Controller zum Fernsteuern, Überwachen und Verwalten von BIOS-Einstellungen über Remote-Zugriff auf Hardwareebene.

Beschreibung

Das Server-Mainboard MB129 schließt die Lücke zwischen Mini-ITX und embedded NUC™ und stellt einen wichtigen Baustein für den flächendeckenden Roll-out von Industrie 4.0 Lösungen dar. Während Mini-ITX mit einem Footprint von 289 mm² daher kommt, rangieren embedded NUC™ Boards mit 100 mm² bei rund einem Drittel der Fläche. Mit Abmessungen von 140 mm × 147 mm sowie aktuellsten Intel® Xeon® Prozessoren, bis zu vier Highspeed-Ethernet Schnittstellen mit je 10 GbE und bis zu drei M.2 Sockeln bietet die MB129 ideale Grundvoraussetzungen für den Einsatz als Micro-Server im industriellen Umfeld. 

Weitere Vorteile des Mini-STX Formfaktors liegen in der Verfügbarkeit von Off-the-Shelf Komponenten, wie beispielsweise Gehäusen, die sich kosteneffizient nutzen lasen. Ein Beispiel hierfür ist das Akasa Intros Galileo ST Fanless Mini-STX Gehäuse, das für CPUs mit einer TDP von bis zu 35W ausgelegt ist. Zudem können Sie Mini-STX Baseboards an individuelle Anforderungen angepasst werden. Beispielsweise kann der Baseboard Management Controller (BMC) mitbestückt oder weggelassen werden. Mit bis zur 48 Gigabyte DDR4 RAM sowie der Eignung für Intel® Atom™ und Xeon® Prozessoren bietet die MB129 auf Basis des COM Express Typ 7 Modulstandards eine perfekte Kombination aus Kompaktheit, Energieeffizienz und Performance für High-End Applikationen auf dem Shop Floor.