conga-PA3

Industrial Pico-ITX Board von congatec

Die conga-PA3 Pico-ITX SBCs mit Intel® Atom™ E3800 und Celeron™ Prozessoren sind besonders leistungsfähig und stromsparend. Zudem sind sie im erweiterten industriellen Temperaturbereich von -40 bis +85°C erhältlich. Diverse interne und externe Schnittstellen runden das Angebot ab.

Beschreibung

Ausgestattet mit dem Intel Atom E3826 Dual Core oder dem Intel Atom E3845 Quad Core liefert die 64 Bit Intel Bay Trail Familie hohe Effizienz bei einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis. Kostengünstige und zuverlässige Industrierechner auf Basis des Pico-ITX Formfaktors (70 mm x 102 mm) sind vor allem im Bereich von Industrie 4.0 beliebt, da sie nicht nur ihre Aufgaben verlässlich erledigen, sondern auch die Verbindungen von Feld- bis Leitebene übernehmen können. Echtzeitfähigkeit und Unterstützung verschiedenster Betriebssysteme ermöglichen einen Einsatz auch bei anspruchsvolleren industriellen Anwendungen wie z.B. Maschinenbau oder Automatisierungs- und Steuerungstechnik. Die Intel® Atom™ E3800 Prozessoren (Bay Trail) eignen sich zudem für den Einsatz im erweiterten industriellen Temperaturbereich. Durch den geringen Stromverbrauch mit einer TDP von nur 5 bis 10 W empfehlen sich die Prozessoren besonders für passiv gekühlte und gekapselte Systeme, die auch im rauen Umfeld eingesetzt werden können. Wer keine Hochleistungsgrafik mit umfangreichen 3D-Fähigkeiten benötigt und mit maximal 2 unabhängigen Displays mit Full-HD Auflösung auskommt, findet mit dem pico-ITX von congatec eine robuste und kostengünstige Lösung. Typische Anwendungen sind Steuerungsaufgaben bei großen Maschinen mit dezentraler, verteilter Intelligenz, Roboter, alle Arten von intelligenten Mess- und Analysegeräten sowie besonders leistungsfähige Internet der Dinge Applikationen mit geringem Energieverbrauch.

Die im SoC integrierte Intel Gen7 HD-Grafik unterstützt jeweils zwei voneinander unabhängige Displays in Full HD Auflösung (LVDS 2x24bit über einen internen Stecker und DP++, sowie HDMI1.4 über einen Adapterstecker des I/O-Panels). Von der Hardware unterstützt bzw. direkt beschleunigt werden DirectX 11.1, OpenGL 3.2 und OpenCL 1.2. Der RAM Speicher ist jeweils fest verlötet und je nach Prozessor sind insgesamt bis zu 4GB DDR3L-1666 MT/s einsetzbar. Auf dem I/O Panel finden sich ferner noch zwei USB2.0  Anschlüsse, eine RJ-45 Buchse für 10/100/1000 GB Ethernet und ein 12V DC Stromversorgungsanschluss. Intern finden sich noch ein weiterer USB2.0 Port, ein USB3.0 Superspeed Port, ein Stecker für Backlight und LVDS, Lüftersteuerung, HDA Audio, zwei serielle Schnittstellen (RS232, RS232/485/422), ein SATA-Anschluss, ein half-size mSata/miniPCIe Sockel, sowie ein weiterer halfsize miniPCIe. Diverse Schnittstellen wie ACPI 5.0, I2C Bus und LPC Bus über den Feature Connector erlauben die einfache Integration von Legacy I/Os. Echtzeituhr (RTC) und Intel High Definition Audio runden das Funktionsangebot ab.