Qseven-Q7AL (E2)

Qseven Modul von Kontron

Kontron liefert das Modul Qseven-Q7AL je nach Anforderung mit Intel Atom®, Pentium® oder Celeron® Prozessoren sowie bis zu 32GB eMMC 5.0 Flashspeicher onboard. Mit den besonders sparsamen und leistungsstarken Qseven Modulen lassen sich industrielle Lösungen im erweiterten Temperaturbereich realisieren.

Beschreibung

Das neue, hoch skalierbare Qseven 2.1 Modul Qseven-Q7AL deckt die gesamte Bandbreite der neuesten IoT-fähigen Embedded-Prozessoren von Intel® ab. Es ist verfügbar mit den Intel® Atom™ Prozessoren E3930 (DualCore), E3940 (QuadCore) und E3950 (QuadCore) mit bis zu 2.0 GHz. Die Thermal Design Power (TDP) ist typisch für Qseven sehr niedrig und liegt zwischen 6,5 W und 12 W. Alternativ kann das Modul mit Intel® Celeron® N3350 (DualCore) oder Intel® Pentium® N4200 (QuadCore) Prozessoren ausgerüstet werden. Diese bieten 2,4 GHz oder 2,5 GHz bei jeweils 6 W TDP. Das Modul kann mit bis zu 8 GByte DDR3 Memory Down (ECC bei den Varianten basierend auf Atom-Prozessoren) ausgestattet werden. Bis zu 32GB eMMC 5.0 Flashspeicher onboard sind möglich. Das Qseven-Q7AL integriert einen Intel HD Gfx Grafikchip der neunten Generation. Die verfügbaren Schnittstellen sind 2x SATA 6Gb/s, 4x PCIe 2.0, 1x serielles Interface, 1x HD Audio, 1x I2S, 1x I2C, 1x SPI, 1x Kamera-Interface (2x MIPI CSI), 1x LPC, 1x CAN, 2x USB 3.0 (incl. USB 2.0), 4x USB 2.0 und die Option eines USB On-the-Go (OTG). Es unterstützt die Betriebssysteme Windows 10 IoT Enterprise und Linux. Das Qseven-Q7AL ist verfügbar für den Betrieb zwischen 0° C und 60° C bzw. in einer Variante Qseven-Q7ALi E2 für -40° C bis 85° C.

Der neue Intel® Gen 9 HD Low-Power-Grafikchip ermöglicht bis zu 18 Execution Units sowie 4K Encode/Decode-Algorithmen einschließlich HEVC, H.264, VP8/VP9 und MVC. Mit modernsten Bildverarbeitungs- und Grafikfunktionen bietet der Qseven-Q7AL umfangreiche Echtzeit-Rechenleistung bei hoher Energieeffizienz im Qseven-Formfaktor. Anwender profitieren von einer deutlich verbesserten Rechenleistung, einem beeindruckenden Performance-per-Watt-Verhältnis und der Langzeitverfügbarkeit von Kontron Embedded-Lösungen. Ein weiterer Vorteil für Entwickler ist die Integration der hardwarebasierten Embedded Security Solution Approtect von Kontron.